Rentner sollten die Alternative für Deutschland wählen


Warum braucht Deutschland die AfD? Die neue Partei ist und wird nicht eine ein Themen Partei sein.

Die deutsche Bevölkerung will den Politwechsel!
Deshalb wird die Alternative für Deutschland wie Phönix aus der Asche am 22.09.2013 empor steigen.
Vor allem die Millionen Rentner werden diese Partei wählen.  Als Dank für die 0,25% Rentenerhöhung!

Milliarden für alle  Länder in der EU und die eigene Bevölkerung erlebt Hartz IV -Verschärfungen, Rentenkürzungen, Zuzahlungen, GEZ, bei Medikamenten ein schiefe zweiklassen Medizinsystem, bei dem die Mehrheit einbezahlt und die Besserverdiener in der PKV subventioniert werden, bei gleichzeitig niedrigeren Beiträgen u. besserer Versorgung. Hohen Pensionen stehen gekürzte Renten hohe Verbrauchssteuern gegenüber usw. Unsozialer geht nicht mehr, damit muß Schluss sein. Die Miliarden werden im Land gebraucht. Wenn was übrig bleibt, kann man helfen. Bei den Superreichen sind die Vermögen gewachsen, demzufolge kann sich dieser Personenkreis das leisten. Deren ideologischer Konstrukt ist die Einführung des Euro also sollen diese Personen auch helfen. Das Volk wurde ja bei der Einführung des Euro nicht gefragt. Das ist nicht vorwiegend national gedacht, sondern ergibt sich aus der derzeitigen Einstellung der Stellschrauben des Systems Euro als konsequenz. Diese Regierung verschuldet die Bürger ins unermessliche und behauptet zum Schluß, die Bevölkerung lebt über ihre Verhältnisse, dreister geht es nicht mehr.

Leider ist der Deutsche immer noch obrigkeisthörig und staatsgläubig, darin besteht die größte Unsicherheit für die AfD. Denn wie sagte Herr Rösler Dummheit kann man nicht verbieten, ich hoffe jedoch das in der Zukunft die Dummheit in Deutschland ein Auslaufmodell ist, ebenso wie die sozialistischen Blockparteien (CDU/CSU, SPD/GRÜNE/SED-LINKE).

Mitglied werden bei der Alternativie für Deutschland.

 

Advertisements

, , , , , ,

  1. #1 von dieandereperspektive am 31. März 2013 - 19:44

    Nun meine Frage, wieviele Rentner benützen wohl das Internet?

    Gefällt mir

  2. #2 von dieandereperspektive am 31. März 2013 - 21:09

    • #3 von Ulf Groneberg am 14. April 2013 - 11:18

      Ich glaube fest, dass das mehr sind als wir in unseren Kinderträumen ahnen.

      Gefällt mir

  3. #4 von mein feierabend am 4. April 2013 - 09:27

    Ich hab auch die Schnauze voll von dem jetztigen wandel der Politik

    Gefällt mir

  4. #5 von dieandereperspektive am 4. April 2013 - 11:46

    Ja, hoffentlich nich mehr. Ausserdem fehlt noch die FDP in der Auflistung, Absicht oder vergessen?
    Ausserdem finden sich noch weitere Hiobsbotschaften.
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12552-30-sparer-zwangsabgabe-in-deutschland
    Und wer glaubt es könne nicht schlimmer kommen …

    Gefällt mir

    • #6 von aki am 4. April 2013 - 17:46

      Der Artikel ist vom 1.4.2013, April , April. Aber es ist nun vieles möglich was man vor einem Jahr noch für unmöglich gehalten hat.

      Gefällt mir

    • #7 von aki am 4. April 2013 - 17:48

      FDP habe ich absichtlich nicht im Artikel erwähnt.

      Gefällt mir

      • #8 von dieandereperspektive am 4. April 2013 - 17:53

        Völlig unverständlich, denn das sind die schlimmsten. Ausserdem ist das nicht der einzigste Artikel, daher ist das auch wahrscheinlich und hängt nur davon ab, wieviel Druck auf unseren Schäuble ausgeübt wird.

        Gefällt mir

      • #9 von aki am 4. April 2013 - 18:17

        Ja die die FDP bekommt einen Extra Artikel.

        Gefällt mir

  5. #10 von dieandereperspektive am 5. April 2013 - 10:04

    hier noch der Hinweis, was wir da wirklich in unseren Parlamenten sitzen haben.
    http://krisenfrei.wordpress.com/2013/03/08/deutscher-bundestag-entscheidet-wasser-ist-kein-menschenrecht/
    Warum schmeissen wir nicht endlich diese Leute da raus?

    Gefällt mir

  6. #11 von Gerhard Stemmler am 7. April 2013 - 10:59

    Ja, Du hast voellig Recht, rausschmeissen durch Wahlen und Leute waehlen die Schluss machen mit der Rentenbesteuerung. Gerade jetzt lese ich in Artikel ueber die ungeheuere Steyerhinterziehung in der SZ. Solange diese Grossbetrueger dem Fiskus entkommen, hat der Staat kein Recht auf unser Geld. Wieviel sind wir denn, wir renten Steuerr Zahler? etwa 20 Millionen? Das ist ist genug um bei den Wahlen rentnerfreundliche Parlamentarier zu waehlen, die uns ernst nehmen. So wie jetzt kann es nicht weitergehen.

    Gefällt mir

    • #12 von aki am 7. April 2013 - 11:07

      Man muss schon unterscheiden, Menschen die bereits Steuern bezahlt haben und ihr Vermögen ins Ausland bringen, sind keine Steuerhinterzieher. Steuerpflicht für Auslandsvermögen besteht nur für die Gewinne die aus der Auslandsanlage erzielt werden. Aber auch nur dann wenn der Lebensmittelpunkt in Deutschland ist. Soweit ich mich erinnere, wer mehr als sechs Wochen im Jahr in DE ist, ist wieder Steuerpflichtig. Ich glaube Boris Becker hat man mal mit der sechs Wochen Frist Ärger gehabt und wurde wegen Steuerhinterziehung angeklagt..

      Gefällt mir

  7. #13 von Zwangsrentner am 18. April 2013 - 17:08

    Wenn ich was wähle, dann auf keinen Fall AfD und ich gehe, seitdem ich Wählen darf, wählen!
    Wir haben genug Vernichter von allem was Deutsch ist!

    Die Rentenbesteuerung ist mit das geringste Übel bei der Rente, Fremdleistungen ist das Stichwort.
    Es gibt Länder die nehmen nicht mal soviel Steuern im ganzen ein, wie wir mit Rentengeldern, Fremdleistungen bezahlen.
    Was Fremdleistung anbelangt, da wird auf keiner Ebene auch nur ein Wort verloren.
    Was soll das?

    Ohne diese illegalen Fremdleistungen wäre meine Rente garantiert doppelt so „hoch“ und ich könnte ein menschenwürdiges Dasein führen, das was ich jetzt führe ist alles andere nur nicht menschenwürdig und es gibt keinen der etwas daran ändern will, außer mir natürlich.
    Und ich habe noch mehr wie viele andere.

    Gefällt mir

  8. #14 von Lucy am 26. April 2013 - 05:59

    Ich arbeite seit ich ca. 18 bin. Ich lebe in einem sozialen Brennpunkt, wo ein Großteil der Migranten von Sozialhilfe lebt und viele Kinder bekommt. Ich selbst geh arbeiten bekomme aber unter 2500 Brutto. Laut Aussage von Frau von der L. gehöre ich zu jenen, die später nur Grundsicherung bekommt, selbst wenn ich ein Leben lang arbeite. Meine Nachbarn hier mit ihren vielen Kindern, die sie sich leisten können von Sozialhilfe sitzen den ganzen Tag in der Sonne, bekommen aber nach lebenslanger Versorgung auch die Grundsicherung. Vielleicht sogar mehr, denn sie leisteten sich Kinder, selbst wenn sie die nicht selber finanzieren konnten.

    Seit kurzem arbeite ich auch nur noch Teilzeit — warum soll ich mich kaputtmachen, wenn nachher eh nur noch HartzIV für alle kommt?

    und was genau soll die AfD daran ändern? Niemand wird das noch ändern, die Rente wird weitersinken. Hartz IV für 40% der Bevölkerung wird kommen.

    Gefällt mir

  9. #16 von phantadu am 26. Mai 2013 - 12:29

    Diese AFD ist eine rechte Partei. Es sind die, die uns diesen Mist erst eingebrockt haben. Der einfache Bürger interessiert die nicht.

    Gefällt mir

    • #17 von aki am 26. Mai 2013 - 15:20

      Mir ist egal ob die AfD rechts ist, Hauptsache Sie vertreten Deutsche Interessen. Meine Interessen, die meiner Kinder meiner Familie. Du kannst ja gerne die Interessen anderer Völker vertreten.

      Gefällt mir

      • #18 von phantadu am 28. Mai 2013 - 12:25

        Glaubst du im Ernst, dass es dir gut gehen kann in einem Europa, wo immer mehr Menschen gnadenlos verelenden? Der Egoismus ist es doch, der die Welt so zerstört. Aber denk du nur an die deinen… wirst schon sehen, wieviel sie davon haben.

        Gefällt mir

  10. #19 von guteronkel am 14. Juni 2013 - 15:28

    Die Alternative für Deutschland ist doch auch nur der verärgerte Teil aus CDU, CSU und FDP, die sich von der eigenen Partei nicht wichtig genug genommen fühlen.
    Das werden die Ersten sein, die mit den anderen Parteien koalieren und somit dem Treiben kein deutliches Ende setzen.
    Auch die Piraten haben sich schon selbst zerfleischt. Natürlich mit Hilfe der Medien, die ihr dreckiges Spiel auch mit den Bürgern treiben.
    Wir haben doch Parteien, die wir wählen können. Nur die werden dauernd von den Medien und der aktuellen Politik verleumdet und vor dem Volk denunziert.
    Ich schlage vor, diese trotzdem mal zu wählen. Vielleicht braucht die BRD diese Peinlichkeit. Vielleicht nützt es etwas. Wir müssen es nur versuchen. Schlimmer als es momentan ist, kann es nicht werden.

    Gefällt mir

    • #20 von aki am 14. Juni 2013 - 16:05

      Welche Parteien kann man den schon Wählen`? Meinen Sie die Parteien die zusammen nicht mal 2 % bekommen?NPD,PRO Bewegung,Reps etc. Die Alternative für Deutschland hat in ihrem Wahl Programm, Volksabstimmungen, die Abschaffung der Schuldenunion, das beenden der Ausplünderung Deutschlands. Das alleine reicht schon aus um die AfD zu wählen

      Gefällt mir

  11. #21 von Helmuth Klemp am 14. Juni 2013 - 20:16

    Die AfD ist für Rentner überhaupt nicht wählbar. Sie steht für Soziialabbau und Lohndumping. Viele ihrer Mitglieder und Unterstützer finden sich bei neoliberal-marktradikalen Netzwerken wie INSM, August-von Hayek Stiftung/Gesellschaft, Konvent für Deutschland etc. Prof Lucke ist Mitunterzeichner des Hamburger Appells. Informieren, kostet nichts.

    Gefällt mir

  12. #22 von Frank am 30. Juni 2013 - 10:40

    Rentner und Pensionäre kämen wohl kaum auf die Idee, AfD zu wählen, wenn ihnen z.B. die Position des AfD-Parteisprecher Konrad Adam bekannt wäre. Der nämlich empfindet den Gedanken, Rentnern und vielen anderen „Inaktiven und Versorgungsempfängern“ das Wahlrecht zu entziehen, weniger provokativ, als er zunächst klinge. Dies schrieb er in einer Kolumne „Die Macht der Schwachen“ in der Welt (vom 16.10.06 – wer´s nicht glaubt, möge es googlen). Hier die wichtigste Passage (Herv. von mir): „Neulich hat ein Gastautor auf diesen Seiten den Vorschlag gemacht, den von ihm sogenannten Nettostaatsprofiteuren DAS WAHLRECHT ZU ENTZIEHEN. In diese Kategorie gehören nach seiner Definition nicht nur die Beamten, die im Staat ihren Arbeitgeber sehen, und nicht nur alle diejenigen, die weniger für die Politik als von der Politik leben, die Mehrzahl der Berufspolitiker also, sondern auch und vor allem die Masse der Arbeitslosen und der RENTNER. Alle diese Gruppen beziehen ihr Einkommen ganz oder überwiegend aus öffentlichen Kassen und haben schon deshalb ein höchst persönliches Interesse daran, den Staat, der sie ernährt, so fett (und nicht so schlank) wie möglich dastehen zu lassen. … Vor diesem Hintergrund klingt die Anregung, den Inaktiven und Versorgungsempfängern das Wahlrecht abzuerkennen, provokativer, als sie tatsächlich ist.“ Man könnte auch sagen, Rentner, die AfD wählen, entziehen sich selbst ihre politischen Rechte!

    Gefällt mir

    • #23 von aki am 30. Juni 2013 - 12:09

      Wann hat er das gesagt? Beweise?Link? oder ist das nur wieder eine der vielen Lügen die über die AfD verbreitet werden?

      Gefällt mir

      • #24 von Frank am 30. Juni 2013 - 12:43

        Hier der Link: http://www.welt.de/print-welt/article159946/Wer-soll-waehlen.html
        Außerdem steht in meinem Kommentar doch bereits, wo es zu finden ist. Schon ´mal überlegt, ob die „vielen Lügen“ über die AfD nicht zu einem erheblichen Teil Wahrheiten sind? Wahrheiten, die Ihnen nicht gefallen! Aber deswegen den Kopf in den Sand stecken und alle Kritiken ignorieren?

        Gefällt mir

      • #25 von aki am 30. Juni 2013 - 14:40

        Du musst schon bei der Wahrheit bleiben, die aussagen von Adam beziehen sich auf Staatliche Profiteure, Beamte , Angestellte im öffentlich Dienst. Im alten Preußen durfte diese Gruppe weder wählen noch in einer Partei sein. Das hatte auch seinen guten Grund, warum kann man gerade an der BRD nachvollziehen. Natürlich werden die Bürger in der BRD von gewissen Gruppen ausgesagt, natürlich wird die Gruppe der Produktiven immer mehr von den Unproduktiven ausgesaugt, dazu zähle ich auch Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst, deren anzahl sich in den Vergangenen 30 Jahe verdreifacht hat.Adam meint keine Beitragszahler der Rentenversicherung und er meint auch keine Rentner die auf Grund ihrer Beitragszahlung Rente beziehen.

        Gefällt mir

      • #26 von Frank am 30. Juni 2013 - 15:54

        Das ist schlichtweg falsch. Ich habe wörtlich zitiert: „… sondern auch und vor allem die Masse der Arbeitslosen und der Rentner“. D.h. er meint durchaus Rentner, „die auf Grund ihrer Beitragszahlung Rente beziehen“ – wer sonst stellte wohl die Masse der Rentner? Ich will mich gar nicht mit Dir um Dein Weltbild streiten (Unproduktiove saugen Produktive aus, halte ich für ganz falsch), aber die Aussagen Adams sind doch gar nicht misszuverstehen. Warum dieses Rumgeeiere?

        Gefällt mir

  13. #27 von Jette am 1. Juli 2013 - 23:02

    ich bin auch Rentnerin, aber ich würde ums Verrecken nicht diese Partei wählen, die mir das Wahlrecht verbieten will, keine Mindestlöhne will und weiterhin will, dass der Staat den Unternehmern Lohnausgleich zahlt. Dann lieber die Rentner und Rentnerinnenpartei, die wollen auch etwas für die jungen Leute tun, nicht zu verwechseln mit der Rentnerpartei. Es kann doch nicht sein, dass Rentner diese Truppe von machtgeilen Professoren, Arbeitgebervertretern, Wirtschaftsberatern und Möchtegernpolitikern wählen. Kaum junge Leute in den Reihen, kaum Frauen. Sie sind ja auch gegen die Quote. In meinen Augen alles Spinner. Die denken doch die Rentner sind dement und merken nix mehr. Aufwachen Leute!

    Gefällt mir

    • #28 von aki am 2. Juli 2013 - 00:55

      Mit dieser Einstellung änderst du nichts, aber auch gar nichts. Vielleicht kannst du mir noch die Lottozahlen durchgeben, du scheinst ein Hellseher zu sein.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: