Mehr Umverteilung bei der Rente – Preußische Allgemeine Zeitung


Das deutsche Rentensystem galt lange Jahre als vorbildlich, das Bild vom rüstigen, gut situierten deutschen Senior ging um die Welt. Doch schon im Jahr 2013 zitierte das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mit dem Worten: „Deutsche Rentner sind ärmer als andere in Europa.“ Zwei Jahre später liegt nun eine neue Veröffentlichung der OECD zu dem Thema vor.Fast jeder zehnte Rentnerhaushalt in Deutschland hat weniger als die Hälfte des Durchschnittseinkommens zur Verfügung. Das Armutsrisiko der Rentnerhaushalte in Deutschland liegt demnach bei 9,4 Prozent, in den Niederlanden sind es zwei, in Frankreich 3,8 und in Dänemark 4,6 Prozent. Mehr vergleichsweise arme Rentner gibt es in Estland (12,6 Prozent), der Türkei (18,4) und Japan (19,4). Der OECD-Durchschnitt liegt bei 12,6 Prozent.Mit 62,7 Jahren liegt das tatsächliche Renteneintrittsalter in Deutschland laut der Studie unter dem OECD-Schnitt. Der Anteil der Älteren im Beruf ist in den vergangenen Jahren in keinem OECD-Land so stark gestiegen wie in Deutschland. Bei den 55- bis 64-Jährigen stieg er von 42 Prozent 2004 bis 66 Prozent im vergangenen Jahr. Mit ungefähr zwei Dritteln liegt Deutschland deutlich über dem OECD-Durchschnitt.

Quelle: Mehr Umverteilung bei der Rente – Preußische Allgemeine Zeitung

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: