Allgemein

FBI zerschlägt Kinderhandel Ring


Im Frühjahr  2018 wurden in den USA im Rahmen einer großangelegten Fahndungsaktion mehr als 2300 Personen im Zusammenhang mit Kinderpornographie verhaftet. Medieninteresse fast null.
Washington, 12. Juni 2018. Das US-Justizministerium (DOJ) veröffentlichte eine Pressemitteilung, dass im Rahmen der Operation „Broken Heart“ durch die ICAC-Task Force (Internet Crimes Against Children) über 2300 Personen verhaftet wurden
Ein Polizeibericht deutete darauf hin, dass eine Durchsuchung des Tablet-Computers des Teenagers eine Reihe von sexuell expliziten Austauschen enthüllte, in denen Shortey den Teenager als „Baby Boy“ bezeichnete und ihm Geld im Austausch für „sexuelles Zeug“ anbot.
Das FBI stellte außerdem fest, dass Shortey zuvor gefälschte Namen verwendet hatte, um Kinderpornografie zu senden und zu empfangen und Craigslist zu besuchen, um zufällige Begegnungen mit Männern zu suchen, die „jünger, desto besser“.
Shortey wurde zweimal in einem Bezirk in Süd-Oklahoma City und Teilen von zwei Vororten gewählt.
Bitte hier weiter lesen
Donald Trump hat die Jagd auf Pädophile eröffnet. In seiner Antrittsrede versprach Trump das der Menschenhandel, der Handel mit Kindern, die Korruption bekämpft werde. Das dass FBI den Auftrag von ihm bekommen würde.
Die Maßnahmen die Trump versprach sind bitter nötig. Es gibt Beweise dafür, das die entführten oder gekaufte Kindern die Organe entnommen werden und teuer verkauft werden. Es gibt den Handel mit Kindern zum zwecke der Prostitution. Kinder werden verkauft um sexuelle Vorlieben ihrer neuen Besitzer zu erfüllen. Oft werden diese Kinder getötet wenn der Besitzer dieser Kinder überdrüssig ist.
Advertisements