Allgemein

Trump in Davos. Es gibt keinen Menschen gemachten Klimawandel


Präsident Donald Trump sagte am Dienstag vor dem Weltwirtschaftsforum, dass die Vereinigten Staaten inmitten eines massiven „Blue Collar Booms“ leben, der sich gegen die unteren Klassen richtet. Geführt würde diese Ausbeutung von NGOS, Sozialisten und Milliardären. CO2 hat nichts mit dem Klima der Erde zu tun.

„Seit meiner Wahl ist das Nettovermögen der unteren Hälfte der Lohnempfänger um 47 Prozent gestiegen, dreimal so schnell wie das der oberen Hälfte.“

Der amerikanische Traum ist zurück, größer, besser und stärker als je zuvor. Niemand profitiert mehr als die amerikanische Mittelschicht “, sagte er.

„Amerikas neu entdeckter Wohlstand ist unbestreitbar, beispiellos und weltweit unerreicht“, sagte Trump. „Amerika hat diese erstaunliche Wende nicht durch geringfügige Änderungen an einer Handvoll Richtlinien erreicht, sondern durch einen völlig neuen Ansatz, der sich ausschließlich auf das Wohlergehen der amerikanischen Arbeiter konzentriert.“

„Jede Entscheidung, die wir in Bezug auf Steuern, Handel, Regulierung, Energie, Einwanderung, Bildung und mehr treffen, zielt darauf ab, das Leben der alltäglichen Amerikaner zu verbessern“, sagte er. „Nur wenn Regierungen ihre eigenen Bürger an die erste Stelle setzen, werden die Menschen voll in ihre nationale Zukunft investiert.“

Trump merkte an, dass seine Regierung im Rahmen seines Programms für Zielfamilien die Steuergutschrift für Kinder für 40 Millionen amerikanische Familien verdoppelt habe

119 Milliardäre kommen mit dem privat Jet nach Davos und natürlich die kleine behinderte Greta. Leute lasst euch nicht verarschen. Wählt die Bande in Berlin ab. Sonst lebt ihr bald wieder wie im 18. Jahrhundert. Arm und Krank werdet ihr sein.

Ein Gedanke zu „Trump in Davos. Es gibt keinen Menschen gemachten Klimawandel“

Kommentare sind geschlossen.